Sonntagsausflug

A | 19 Jul 2015

Möchte man ein Land kennenlernen, so muß man es nicht nur bereisen, man sollte auch die Hauptstadt besuchen.

Besucht man die Hauptstadt eines fremden Landes, und dann noch an einem Sonntag, so schmeißt man sich in Schale. Die übliche und luftige Kleidung bleibt im Schrank.

Die Straße nach Podgorica, ehemals Titostadt, führt Kilometerweit immer gerade aus. Links und rechts der Straße nichts als ödes Land. Fern am Horizont erkennt man die Berge. Ab und an ein Auto. Der Wind, welcher durch die geöffneten Fenster bläßt ist heiß.

In der Planstadt laufen wir planlos von Schatten zu Schatten. Leise und leer ist es auf den Straßen. Ab und an ein Fußgänger. Das die Geschäfte geschlossen sind war uns bewusst. Schließlich ist Sonntag. Das die Cafés und Bars entlang der Boulevards wie ausgestorben wirken, eher nicht. Menschenleer wirkt die Stadt. Friedlich ruhig döst Podgorica am bisher heißesten Tag des Jahres vor sich hin und gewährt uns einen kleinen Einblick.

sonntagsausflug3sonntagsausflug1sonntagsausflug2sonntagsausflug4sonntagsausflug5sonntagsausflug6sonntagsausflug7sonntagsausflug8

Erst später erfahren wir von den 50° an diesem Sonntag sowie, dass sich die Hauptstadt in einer Art Tiefebene befindet in der sich die Wärme sammelt und somit der heißeste Ort des Landes ist.